Nutzen, was da ist.

grün.png
 
 

Coaching & Beratung

Organisations-Entwicklung

Coaching & Beratung

 

Evolutionen begleiten unser Werden im Leben, manchmal sind es auch Revolutionen. Dabei gehen wir nicht immer mit beschwingtem Schritt von einem Lebenspunkt zum nächsten. Wir stossen auf Widerstände, stagnieren oder drehen uns im Kreis. 

Oft würden wir am liebsten ohne Hilfe weiterkommen. Mut tut dann gut, um eine passende Begleitung für den nächsten Schritt zu suchen.

Coaching ermöglicht durch das gemeinsame Reflektieren in Gegenden zu gelangen, in die wir alleine nicht hinkommen würden; in denen neue Lösungsräume und Horizonte sich öffnen können, wenn Ressourcen und Navigation abhanden gekommen sind.

In meinem Leben betrete ich immer wieder Neuland. Dabei erkunde ich neue Wege und studiere Prinzipien unterschiedlicher Disziplinen. Das ermöglicht mir, eine Prozess-Begleiterin mit methodischer Vielfalt und reichhaltiger Lebenserfahrung zu sein. 

Unterschied von Coaching & Beratung?

Im Coaching besteht meine Rolle darin, das eigene innere Navigationssystem und die inneren Ressourcen zu aktivieren.

In Beratung steckt das Wort «Rat». Fachwissen und Arbeitslebenserfahrung bilden die Grundlage für konkrete Vorschläge. Oftmals wird eine Mischung von beidem gebraucht, z.B. Beratung mit Coaching-Elementen oder umgekehrt: Das Eine mit einer Prise vom Anderen.

Organisations-Entwicklung

 

Theorien, Modelle und Methoden sind sichere Stützen im Veränderungsprozess. Sie bieten Orientierung in der Dynamik und helfen Komplexität zu reduzieren, um handlungsfähig zu bleiben. Eine Blaupause als optimale Organisationsstruktur gibt es nach meiner Erfahrung allerdings eben so wenig, wie Patentrezepte für Ehebündnisse. Wer einen initiierten Change-Prozess in einer Organisation erlebt hat, weiss: Für nachhaltig sinnvolle Veränderungen braucht es zunächst einen guten Blick auf das Vorhandene. «Nutzen, was da ist»- ein Grundsatz des Systemischen Denkens. Damit lassen sich tragfähige Verbindungen vom Jetzt in die Zukunft knüpfen. 

Sobald ein gemeinsames Verständnis des «Warum» und «Wohin» entstanden ist, können alle Kräfte gebündelt in eine sinnvolle Richtung wirken. 

Als Begleiterin von Organisationsentwicklungen gebe ich Rahmen und Impulse, nutze Theorien als Landkarten zur Orientierung, unterstütze beim Sortieren und Ordnen, irritiere und stabilisiere, zeige Tools, mit denen es leichter gehen könnte, beobachte, moderiere und begleite. Dabei ist alles willkommen, was den Prozess zielführend unterstützt.

Aus eigener Führungserfahrung und diversen Prozessbegleitungen kenne ich Unsicherheiten, Widerstände und Ängste, die Veränderungen mit sich bringen. 

Ungewohntes Neuland wird Schritt für Schritt zu vertrautem Terrain. Je besser diese Schritte mit allen Beteiligten abgestimmt sind, desto trittsicherer entwickelt sich die Organisation und stärkt ihre Zukunftsfähigkeit.